Ich bin Shettybesitzer. Zugegeben, noch nicht lange Shettybesitzer, aber ich bin es. Und schon fangen die Probleme an, nämlich passendes und qualitativ hochwertiges Equipment zu finden. Besitzer von Pferden und Ponys, die größentechnisch nicht unbedingt der Norm entsprechen, wissen was ich meine.

Shirley ist zum Glück erst 2 Jahre alt. Was sie an Zubehör benötigt hält sich noch in Grenzen. Trotzdem mussten schon (typisch Pferdetrendler) übertrieben viele Halfter umgenäht und verkleinert werden. So ist es auch nicht einfach passende Ausrüstung für die langsam beginnende Ausbildung zu finden.
Foto 28.05.17 18 18 32
Meinen kleinen schwarzen Teufel nehme ich hin und wieder auf Schrittrunden als Handpferd mit. In solchen Situationen kommen Shirleys Halfter bereits an ihre Grenzen. Bei einem spontanen Durchstarten verrutscht es und hängt im Auge, die Einwirkung ist schwammig und unpräzise. Also musste etwas passendes, wenn nicht sogar maßgefertigtes her. Gerade in der pferdetrends-Gruppe stößt man immer wieder auf eine Empfehlung, die von allen Nutzern geliebt wird:

Der Equizaum von Equimero

Eines soll hier bereits gesagt werden: Was das Multitool für einen Handwerker ist, ist der Equizaum für einen Reiter/Pferdebesitzer. Insgesamt sind 7 unterschiedliche Nutzungsmöglichkeiten vorhanden. Hierfür kann man im Equimero Shop seinen perfekten Equizaum individuell zusammenstellen, bei der Farbauswahl gibt es fast keine Grenzen und es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Der Startpreis liegt bei 164,00 €. Je mehr Module man auswählt, dementsprechend steigt der Preis. Shirley hat den Equizaum „Deluxe“ mit allen Modulen, hier liegt der Preis bei 249,00 €. Das ist natürlich viel Geld, allerdings muss man sich auch vor Augen halten wie, wo und mit welchem Service produziert wird. Jeder Zaum kann ein absolutes Unikat mit eigener Personalisierung werden und wird in sorgsamer Handarbeit in Deutschland gefertigt. Und wer auf der Suche nach einem hochwertigen Kappzaum aus Leder ist, startet mindestens in der selben Preisklasse.
Für Shirley habe ich mich für ein eher schlichtes Design entschieden, da mir dieses deutlich besser gefällt. Etwas erschwerend kommt hinzu, dass es aktuell zum schwarz - grauen Fell passen soll, aber später auch zu einem Schimmel, wenn Shirley mal weiß geworden ist. Deswegen habe ich die Polster des Genick- und Nasenriemens in Karamell, den Nasenriemen selber in dunkelbraun und den Rest des Zaums in hellbraun ausgewählt.
FotoBlogDie Möglichkeit der Maßanfertigung ist phantastisch für Pferde und Ponys mit Zwischen- oder Spezialgrößen. Im Shop sind aber auch Standardgrößen auswählbar. Der Equizaum wird aus angenehm zu tragender und absolut pflegeleichter Biothane gefertigt. Besonders wertvoll kann dies beim Schwimmen und anschließendem Sandbad sein. Hinterher wird der Zaum einfach abgespritzt oder in einen Wassereimer gehalten und schon sieht er aus wie neu.
Foto 28.05.17 18 31 46

 Kommen wir aber zur tatsächlichen Nutzung:

Shirley ist noch recht jung, aber Stück für Stück haben wir den Equizaum langsam in unterschiedlichen Situationen und Ausbildungsschritten getestet.
Angefangen haben wir zunächst mit normalen Führen. Das Pony sollte sich an das Tragegefühl und an das „Fixiert sein“ gewöhnen. Recht zügig wurde das Tragen zur Normalität, allerdings gefällt ihr das Nasenpolster ohne Nasenbogen aktuell etwas besser.
Foto 28.05.17 18 26 22
Der Nasenbogen sorgt für einen noch besseren Sitz des Equizaums und ist besonders bei der Kappzaumarbeit zu empfehlen. Für Shirleys allererste Longierversuche haben wir den Nasenbogen daher erneut eingesetzt und das Kappzaum Modul genutzt. Natürlich fiel es dem Pony nicht ganz einfach die Linie zu halten. Trotzdem verrutschte der Zaum nur minimal und hat so für einen guten Einstieg in die Longierarbeit gesorgt.
Foto 28.05.17 18 44 04
Auch als uns Shirley als Handpferd begleitet hat, hat uns der Equizaum gute Dienste geleistet. Endlich kein Verrutschen mehr und keine Riemen die im Auge stören. Zum Testen haben wir passende Zügel aus Biothane bekommen. Diese habe ich mehrfach als Führstrick umfunktioniert und hatte auch bei der bockenden Shirley, vom Pferd aus, einen festen, sicheren Griff.

Foto 03.07.17 15 45 55

Für die beginnende Langzügelarbeit konnte ich das Sidepull Modul gut verwenden, welches ebenfalls einwandfrei funktionierte.

 

Auch die zahlreichen anderen Module sollen nicht unerwähnt beleiben:
(die wir allerdings selber [noch] nicht aktiv verwendet haben)

Trense, Trense mit Weiche, Cavesal und Bitless Bridle. Jede Sparte der Reiterei kann wunderbar mit dem Equizaum arbeiten.

Zahlreiche positive Berichte anderer Reiter zeigen auch, dass die Module in der Praxis wunderbar in der Anwendung sind. Beweise dazu findet Ihr auch auf der Facebook-Seite von Equimero. Und da ist es ganz egal ob dies in der dressurmäßigen Arbeit, beim Springen, während eines Distanzrittes, beim Schwimmen uvm. geschieht.
Foto 28.05.17 19 03 04
Wir sind rundum zufrieden mit dem Equizaum und freuen uns über die Möglichkeit Shirley weiterhin mit diesem tollen Zaum ausbilden zu können.

Meine Must-Have Liste wurde übrigens um einen weiteren Punkt ergänzt: ein Equizaum für meine große Stute! Falls auch Ihr Interesse habt findet Ihr alles unter folgendem LINK

Bis zum nächsten Mal

Shirley & Janna

 

P.S. bis zum 31. August 2017 gibt es eine 10% Aktion auf den Equizaum im Equimero Shop!

 

Der Autor des Beitrags:
Janna Sundmäker
Autor: Janna SundmäkerWebsite: http://einfachnurpw.de
Admin der Socialmedia Accounts
Infos zu mir:
Ich bin für euch als Administrator des pferdetrends Instagram Auftritts, der pferdetrends Facebook Gruppe und der Reitertrends Facebook Gruppe da. Außerdem gehört Einfach nur PW zu mir.

Andere Artikel von mir: