"Wat de Buur nich kennt, Dat frett he nich!" So geht es gerade im Pferdebereich vielen Leuten. Und da macht es keinen Unterscheid ob es um Haltung, Fütterung oder Ausstattung geht. Durch soziale Netzwerke und andere Informationsquellen werden aber immer häufiger nützliche Alternativen bekannt.

So ist es zum Beispiel mit dem Micklem Zaum von Horseware.

Ich bin auf diese Trense durch Fotos vom verstorbenen Vielseitigkeitsreiter Benjamin Winter und seinem Pferd Ispo aufmerksam geworden. Durch das Internet habe ich schnell die benötigten Informationen gesammelt und habe entschieden das Micklem bei meinem Pferd -Einfach nur PW- auszuprobieren.

Das Promo Video von Horseware findet ihr hier. Es ist zwar auf Englisch, aber doch recht gut zu verstehen: hier klicken!

Das Micklem ist so geschnitten, dass es die folgenden empfindlichen Bereiche des Pferdekopfes auslässt und es für eine optimale Druckverteilung sorgt:

 

Nerven2

 

 

 

 

  

-Genick

-Nasenknochen

-Ober-/Unterkiefer

-Zunge/Maulwinkel

-Nerven

 

 

 

 

 

 

Durch den Schnitt fühlen sich viele Pferde deutlich wohler und laufen dadurch zufriedener.

 

Insgesamt gibt es zwei Varianten des Micklem, die ich einzeln vorstellen möchte.

  

1. Micklem Multi Bridle: 

Bild2

Micklem Multi Bridle: Das Multi Bridle ist neben der Nutzung als normale Trense auch zum gebisslosen Verschnallen in drei verschiedenen Varianten geeignet. Das Zubehör ist im Lieferumfang enthalten. Am Nasenriemen ist ein zusätzlicher, dauerhaft befestigter, Ring angebracht. So kann man den Zaum ebenfalls als Kappzaum nutzen. Das Multi Bridle hat goldene Beschläge und wird in den Farben Braun und Schwarz angeboten.

 

 2. Competition:

Competition3

Competition: Bei diesem Modell fallen die zusätzlichen Möglichkeiten weg, es wird "nur" als normale Trense ausgeliefert. Auch das Competition kann man zum Biteless Bridle umschnallen, allerdings wird das Zubehör nicht mit verkauft. Als Lederfarbe kann man sich wieder zwischen Schwarz und Braun entscheiden, die Beschläge sind hier Silber.

 

Clips

Bei beiden Modellen werden Gebissclips mitgeliefert. Diese sollen das Gebiss ruhiger im Maul halten.

ACHTUNG: Die Nutzung der Clips ist auf Turnieren nicht zulässig!

Die Lederqualität und Verarbeitung empfinde ich als sehr hochwertig und strapazierfähig. Es werden 4 Größen angeboten: Pony, Vollblut, Warmblut und Warmblut XL.

Das Multi Bridle und das Competition sind LPO zugelassen. Es kann in jeder Klasse und jeder Disziplin verwendet werden, also ab der Führzügelklasse in der Dressur, im Springen und der Vielseitigkeit.

Ich habe mich für das Micklem entschieden, da PW sehr unruhig im Maul war. Vorher habe ich unterschiedliche Dinge probiert: Sattel kontrolliert, Zähne machen lassen, verschiedene Gebisse und Reithalfter benutzt. Ich konnte keine Veränderungen feststellen.

Die ersten Tage mit dem Micklem habe ich keinen Unterschied bemerkt. PW war lediglich etwas lockerer im Genick und runder in der Halsung. Nach einiger Zeit wechselte ich zum Springen mal wieder zum Englisch-kombinierten Reithalfter mit dem ich vorher geritten bin. Ich hatte ein ganz schlechtes Gefühl- PW war ungewohnt stark in der Hand und war permanent mit dem Gebiss beschäftigt. Damit stand für mich fest, dass ich nur noch mit dem Micklem reiten werde. Ein deutlicheres Zeichen hätte mir mein Pferd nicht geben können. In dem darauf folgenden Training zeigte sich PW zunehmend zufriedener und ihre Probleme mit dem unruhigen Maul wurden immer weniger. Ihre Selbsthaltung und Aufrichtung hat sich deutlich verbessert, dadurch fällt ihr die Lastaufnahme leichter und die Arbeit an der Versammlung ist einfacher.

MicklemTurnier

Ich möchte dazu sagen, dass nicht jedes Pferd positiv auf das Micklem reagiert. Manche Reiter bemerken gar keinen Unterschied, manche Pferde laufen sogar schlechter damit. Der große Teil der Reiter berichtet aber über positive Veränderungen beim Pferd. Das Micklem ist kein Wundermittel und keine Allzweckwaffe! Gutes Reiten ist weiterhin erforderlich und unverzichtbar.

Es besteht die Möglichkeit das Micklem für einige Zeit gegen eine Gebühr auszuleihen. Über Google sind die Shops mit diesem Service leicht zu finden.

Kleiner Tipp für die Turnierreiter: Druckt euch das offizielle Schreiben der FN aus und habt es auf den Turnieren immer dabei. Falls ein Richter vom alten Schlag nichts mit diesem "neumodischem Kram" anfangen kann, habt ihr die Anerkennung schwarz auf weiß dabei: Hier der Link: hier klicken!

 

lieben Gruß, eure Janna

Der Autor des Beitrags:
Janna Sundmäker
Autor: Janna SundmäkerWebsite: http://einfachnurpw.de
Admin der Socialmedia Accounts
Infos zu mir:
Ich bin für euch als Administrator des pferdetrends Instagram Auftritts, der pferdetrends Facebook Gruppe und der Reitertrends Facebook Gruppe da. Außerdem gehört Einfach nur PW zu mir.

Andere Artikel von mir: