Während ich im ersten Teil ein wenig unsere Geschichte erzählt habe, kommen wir nun zu dem Punkt „Und dann kam einer, der machte es einfach!“ Und damit wendete sich alles zum positiven, bis heute. Ich wage zu behaupten, dass wir uns auf dem richtigen Weg befinden.

Der letzte Beschlag unseres verschwundenen Schmiedes glich mehr einem Pfusch als alles andere und so stand der Schmied, der uns über ein paar Kontakte vermittelt wurde, vor einem wahren Scherbenhaufen. Der Kleber hatte Luft gezogen, sodass der Huf darunter bereits weich und schimmelig wurde. Einen Anblick, den ich nie vergessen werde. Als sämtliche Klebereste entfernt waren, war das Ausmaß des Ganzen zu sehen. Was habe ich meinem wunderbaren Pferd nur mit meiner Unwissenheit über Klebeeisen angetan?
20170405 133819

Der vermeintlich richtige Weg entpuppte sich als völlig falscher. Der Vergleich, den mein Schmied zog, werde ich nie vergessen. Dem Beruf der Geisha (japanische Unterhaltungskünstlerin) wird nachgesagt, dass die Füße solange einbandagiert werden, bis sie Schmerzen hat und sich die Füße schnell bewegen, um wenig Bodenkontakt zu haben, um besonders elegant zu wirken. Nichts anderes taten die Klebeeisen mit dem Huf meines Pferdes, nur, dass mein Wunsch nicht war, dass er elegant wirkt, sondern dass er einfach zufrieden läuft, in der Halle und im Gelände, vielleicht auch auf dem Turnier. Dort stattdessen wurden seine Hufe in eine Form gepresst, sodass er nur darauf aus war die Füße möglichst schnell vom Boden zu bekommen.

Das ich in der ganzen Zeit so gut wie nie geritten bin, ist auch das einzige, was mich etwas milde stimmte, immerhin habe ich ihn nicht zusätzlich zu der Unfähigkeit mancher Hufschmiede belastet. Es ist in meinen Augen eine Schande, dass es da draußen schwarze Schafe gibt, die sich Hufschmied schimpfen. Die das Handwerk guter Hufschmiede zu Nichte machen, die die Unwissenheit ihrer Kunden ausnutzen. Ich plädiere für eine "Bewertungsliste" für Hufschmiede! 

 

Und dann schlugen wir einen Weg ein, den ich für völlig undenkbar gehalten habe. Aber manchmal muss einfach jemand kommen, der es einfach macht. Richtig macht! Ebenso wie an den Geisha Vergleich, werde ich mich immer wieder an den Moment erinnern, an dem mein Schmied mir mitteilte, dass er für die Hufe nichts mehr tun kann und das er mein Pferd nicht mehr beschlagen wird. Ich bin in Tränen ausgebrochen. Ich war mir sicher, damit unterschreiben wir das Todesurteil meines Pferdes…

 

Die ersten Tage verbrachte er mit verbundenen Hufen in der Box, dufte Stundenweise aufs Paddock, stand aber ansonsten in der Box.  Hin und wieder waren wir mit ihm wälzen, bewegten ihn ansonsten aber nicht. Es ging auch nicht, er mochte sich nicht bewegen, wir gaben Schmerzmittel. Niemand hat gesagt, dass es leicht wird, aber niemand hatte uns auf diesen Anblick vorbereitet. Etwa drei Tage musste Monty strickte Boxenruhe halten, meine Nerven hielten es kaum aus mein Pferd eingesperrt zu wissen.

20170731 150200

Ein Lichtblick gab es und der ließ mich durchhalten. Monty hat eine undefinierbare Beule am Fesselkopf, die Vermutung ist eine Scheuerstelle durch Gamaschen auf der Weide. Die Beule wurde in der Klinik untersucht und punktiert, bildete sich aber nie zurück. Sie ist so auffällig, dass wir selbst von Richtern auf Turnier darauf angesprochen worden sind. Nun gut, Beulen und Überbeine hat er soeinige, aber dazu kommen wir wann anders. 

DSC 1753 Kopie

Ab dem Tag, wo die Eisen runter waren, wurde die Beule kleiner und kleiner. Nun kann man sagen, dass dies mit der Boxenruhe zu tun hat, aber sie ist auch bis heute deutlich kleiner geworden und ich bilde mit ein, mit jeder Behandlung der Hufe, mit jedem Stück "richtig" hinstellen, bildet sie sich weiter zurück. Einbildung ist ja auch eine Bildung, oder?

 

Nun stand ich da, mit einem Pferd ohne Eisen, welches in der Box stand und fühlte mich irgendwie machtlos, wie sollte es nur weiter gehen? 

Der Autor des Beitrags:
Aileen Geerdts
Autor: Aileen GeerdtsWebsite: https://pferdetrends.com
Chefredakteurin
Infos zu mir:
Ich bin verantwortlich für die pferdetrends-Homepage (visuelle Gestaltung, Blogbeiträge, Antworten auf eure vielen tollen Mails), Admin der pferdtrends & Reitertrends Facebook-Gruppe und pferdetrends Facebook-Seite

Andere Artikel von mir: