Ein Geschenk für die Familie, eins für die Freunde und eins fürs Pferd. Das Pferd ist ein vollwertiges Familienmitglied und so stellt sich natürlich die Frage „Was schenke ich meinem Pferd?“

Zu dem Thema gibt es natürlich ganz unterschiedliche Meinungen und das ist auch in Ordnung so. Ob nun Geschenk oder besondere Rituale an Weihnachten, das ist jedem selber über lassen.
Viele Pferdebesitzer schenken ihrem Pferd zu Weihnachten eine extra große Portion des Lieblingsmüslis oder mal warmes Mash. Aber vorsichtig, was das Pferd das ganze Jahr über nicht zu fressen kriegt, sollte es auch an Weihnachten nicht bekommen. Ein Tierarzt zu Weihnachten muss nun wirklich nicht sein. Auch eine Auswahl an Obst, Karotten, Äpfel, Bananen, Rote Beete oder Mandarinen sind gern gesehene Geschenke an das Pferd.

mold 1046746 1920

Ein besonders schönes Ritual ist auch ein Beauty-Tag. Wenngleich die Fellpflege auch den Rest des Jahres nicht zu kurz kommen sollte, kann man sich, sofern möglich an Weihnachten ganz besonders viel Zeit für eine Wellness Behandlung nehmen.


In vielen Reitställen gibt es den traditionellen Weihnachtsritt. Ein großer gemeinsamer Ausritt durch die Natur. Idealerweise bei einer weißen Winterlandschaft oder einsetzendem Schneefall, damit man auch richtig im Weihnachtsfeeling ist. Aber vorsichtig: Bei Glätte nicht ausreiten! Wer nicht ausreiten möchte oder kann, der kann natürlich auch einfach in der Winterlandschaft spazieren gehen. 

IMG 7255
Sollte eine neue Winterdecke oder ein neues Weidehalfter benötigt werden, ist Weihnachten natürlich auch ein schöner Anlass. Man schenkt es dann ja quasi auch sich selber.

IMG 9854 2
Monty und ich zum Beispiel haben ebenfalls ein schönes Ritual an Weihnachten, schön aber wohl eher für mich, als für Monty, dem ist es nämlich ziemlich egal. Ich mache an jedem 24.12. ein Foto von Monty ohne Decke, seitlich, als Figurenvergleich über die letzten Jahre. Warum genau der 24.12.? Ehrlich gesagt, das war schlichtweg Zufall. Im Jahr des Kaufes war das der erste Tag wo wir so ein Foto gemacht haben.

Neuer Ordner1
Aber egal auf welche Weise der Vierbeiner an Weihnachten beschenkt wird, die Hauptsache ist, dass alle Pferde und Besitzer, sowie deren Familie glücklich und zufrieden sind und ein besinnliches Weihnachtsfest verbringen können.

 

Liebe Grüße
Aileen

Der Autor des Beitrags:
Aileen Geerdts
Autor: Aileen GeerdtsWebsite: https://pferdetrends.com
Chefredakteurin
Infos zu mir:
Ich bin verantwortlich für die pferdetrends-Homepage (visuelle Gestaltung, Blogbeiträge, Antworten auf eure vielen tollen Mails), Admin der pferdtrends & Reitertrends Facebook-Gruppe und pferdetrends Facebook-Seite

Andere Artikel von mir: