TOP

poweredbyPHL

poweredbyPHL

pferdetrendsLogoHomepage604x163px

Dein Draht zu uns: +49(0)4238-9436859

pferdetrends-Blog

Es ist wieder so weit! Mit einer Woche Verspätung, aber in gewohnter Aufmachung. Wie jeden Anfang des Monat zeigen ich euch in einem kleinen Video die schönsten Bilder aus pferdetrends und Reitertrends!

Weiterlesen ...

Wenn du mit dem Reiten anfängst, wird Dir jeder Reitlehrer sagen, dass Du dein Pferd stellen und biegen musst, damit Du es ordentlich reiten kannst. Doch was versteht man unter „stellen und biegen“ und wie reitet man es richtig?

Weiterlesen ...

„Ein Pferd hat ein Hirn, so groß wie eine Walnuss! Wenn du nicht sofort lobst, hat es schon vergessen, wofür es gelobt wird!“, kaum ein Satz ist mir von meinem ehemaligen Springtrainer so sehr in Erinnerung geblieben. Ich habe keine Ahnung, wie groß das Hirn eines Pferdes ist. Ich bin mir aber sicher, dass mein Trainer mit dem unmittelbaren Lob Recht hatte. Allerdings bin ich mir auch sicher, dass das nichts über die Intelligenz von Pferden zu tun hat. Wir Reiter wissen schon längst, dass Pferde schlau sind. Jeder von uns hat bestimmt das klügste der Welt. Aber wie klug sind Pferde?

Weiterlesen ...

In fast allen Berichten über das Thema Schulterherein wird es als die „Schlüssellektion“ der klassischen Reitkunst bezeichnet: Es kann beim Geraderichten helfen, Verspannungen lösen und dazu beitragen, die Versammlungsfähigkeit zu entwickeln.

Weiterlesen ...

Sie ist erst 14 Jahre alt und hat schon so viele Titel mit ihren Ponys vorzuweisen: Lara Maria Christiaans. Sie kommt ganz aus meiner Nähe und so konnte ich mit ihr für Euch sprechen.

Weiterlesen ...

Bei der Vorhandwendung handelt es sich um eine lösende Übung. Durch die einseitige Schenkelhilfe wird eine Entspannung der Bauchmuskulatur hervorgerufen, was zur Losgelassenheit des Pferdes beiträgt. Richtig ausgeführt beschreibt das Pferd einen Halbkreis mit den Hinterbeinen, während die Vorderbeine in Schrittrhythmus auf der Stelle treten. Während der Wendung kreuzt der innere Hinterfuß vor und über dem äußeren Hinterfuß. Die Vorhandwendung ist das Gegenstück zur Hinterhandwendung – dort fußt das Pferd aber mit den Hinterbeinen auf einer Stelle ab, während die Vorderbeine den Halbkreis beschreiben.

Weiterlesen ...

In den nächsten Wochen werde ich Euch hier auf unserem pferdetrends-Blog einige junge Reiter vorstellen, die in der letzten Zeit durch ihre besonderen Erfolge auf sich aufmerksam gemacht haben. Doch eine kleine Hilfe brauche ich von Euch, lest doch gerne mal weiter...

Weiterlesen ...

In der Kurzkehrt- und in der Hinterhandwendung wird das Pferd in die Bewegungsrichtung gestellt und gebogen. Es tritt mit der Vorhand in einem Halbkreis um die Hinterhand herum, wobei das äußere Hinterbein um das innere Hinterbein im Schrittrhythmus auf- und abfußt, die Hinterhand aber nicht gekreuzt wird. Die Vorderbeine hingegen treten vorwärts seitwärts und kreuzen sich.

Weiterlesen ...

Ich stand letztens vor einem Problem, das mir in der Form noch nicht unter gekommen ist bis da. Mein Pferd baute auf einmal körperlich ab, verlor Muskulatur und wurde auch so sehr matt. Ich hatte nichts verändert - Was ist also zu tun in so einer Situation?

Weiterlesen ...

Renvers ist das Gegenstück zum Travers und das Spiegelbild zum Kruppeherein, wobei das Pferd in Bewegungsrichtung gestellt und gebogen ist. Während die Hinterhand auf dem Hufschlag bleibt, wird die Vorhand in die Bahn auf den dritten oder vierten Hufschlag gestellt.

Weiterlesen ...

Willkommen im Blog

Hier erwarten euch in regelmäßigen Abständen Blogbeiträge von unseren Bloggern, sowie von Gastautoren, die ihr übrigens auch ganz einfach selbst werden könnt. Meldet euch einfach bei uns. Berichte zu aktuellen Themen, Ankündigungen zu Herstellerneuigkeiten und Testberichte sind nur ein Vorgeschmack auf die Bandbreite unseres Blogs.

Login Form

 

 

Dauerwerbeanzeigen

 

Für den Newsletter anmelden?